23.03.13

SWE-Mitarbeiter spenden für Hospizhaus

Mitarbeiter der Stadtwerke Esslingen haben auch in diesem Jahr einen Teil ihrer Überstunden gespendet. Mit dem Erlös von knapp 28 000 Euro wurden drei von der Belegschaft vorgeschlagene Projekte bedacht, darunter wie im vergangenen Jahr das Esslinger Hospizhaus.

Spendenübergabe bei den SWE - Foto URH

Spendenübergabe bei den SWE - Foto URH

9300 Euro konnten Dekan Bernd Weißenborn, Hospizhausleiterin Susanne Kränzle, Pfarrer Peter Schaal-Ahlers und Projektleiter Horst-Peter Enge von SWE-Geschäftsführer Wolfgang Lotz und der Betriebsratsvorsitzenden Simone Michaelis entgegennehmen. „Es bewegt uns, dass sie sich so für das Hospizhaus engagieren“, dankte Weißenborn den SWE-Mitarbeitern. Auch der Verein Frauen helfen Frauen und das Missionswerk der Neuapostolischen Kirche, das ein Wasserprojekt in Kamerun unterstützt, wurden bedacht. Insgesamt 191 000 Euro sind seit 2000 für wohltätige Zwecke von den SWE-Mitarbeitern gespendet worden, sagte Michaelis, die die Spendenaktion organisiert. „In jedem Jahr ist die Summe gestiegen“, freute sie sich über das Engagement ihrer Kollegen.