06.11.19

Bereit für den Dienst am Sterbebett

Über acht Monate haben sich sieben Frauen und ein Mann im Hospiz Esslingen auf den ehrenamtlichen Dienst der ambulanten Sterbebegleitung von Menschen vorbereitet. Nun ist der Vorbereitungskurs abgeschlossen.

Fünf davon werden nun im ambulanten Bereich des Hospiz Esslingen ihre Zeit sterbenden Menschen schenken, drei weitere werden bei den umliegenden Hospizdiensten des Landkreises eingesetzt. Sie gehen auf Anfrage zu Betroffenen nach Hause, ins Pflegeheim oder ins Krankenhaus.

In dem Vorbereitungskurs werden Themen wie Sterben, Tod, Trauer, Spiritualität, Kommunikation und rechtliche Grundlagen behandelt. Auch der Blick aufs eigene Leben und auf eigene Trauererfahrungen gehört dazu. Dies ist für viele Teilnehmende des Vorbereitungskurses ein Wagnis und konfrontiert vielleicht mit schweren Erinnerungen. Es eröffnet jedoch meistens neue, unerwartete Blickrichtungen und lässt die Teilnehmenden gestärkt aus dem Kurs hervorgehen.

Bei der feierlichen Überreichung ihrer Zertifikate freuten sich die angehenden ehrenamtlichen Hospizmitarbeiterinnen und -mitarbeiter sehr auf ihre neue Aufgabe. Gleichzeitig haben sie auch Respekt vor ihren ersten Einsätzen: „ich bin sehr gespannt, welchen Menschen ich begegnen und was für Erfahrungen ich machen werde. Und ich hoffe, ich kann dann auch „das Richtige“ tun oder sagen, was in der Situation erforderlich ist.“

Die Helferinnen und Helfer gehören jetzt zu einem festen Stamm von Ehrenamtlichen und werden sich einmal im Monat in einer Gruppe mit anderen Ehrenamtlichen treffen, um sich auszutauschen, das Erlebte zu reflektieren und aufzuarbeiten.

Das Hospiz Esslingen bietet im März 2020 den nächsten Vorbereitungskurs für ehrenamtliche Hospizmitarbeiterinnen und -mitarbeiter an. Der Kurs basiert auf den Empfehlungen des Hospiz- und PalliativVerband Baden-Württemberg e. V. und des Deutschen Hospiz- und PalliativVerband e. V.
Interessierte können sich unter der Telefonnummer 0711-13 63 20-10 informieren.