Informationen für Betroffene und Angehörige

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ambulanten Hospizdienstes begleiten Schwerstkranke und Sterbende in Privathäusern, im Pflegeheim oder  im Krankenhaus.

Aber sie müssen gerufen werden. Das heißt, die Betroffenen selbst, Angehörige, Freunde, Ärzte, Seelsorger oder Pflegende können mit der Einsatzleitung einen Termin für einen Erstbesuch verabreden. Dabei wird besprochen, welche Art der Unterstützung gebraucht wird bzw. geleistet werden kann.

Der ambulante Hospizdienst ist kein Ersatz für Angehörige, sondern immer nur Ergänzung in der Begleitung. Angehörige werden dadurch entlastet, dass ein Hospizdienst-Mitarbeiter bei dem kranken oder sterbenden Menschen bleibt, während die Angehörigen persönliche Dinge erledigen können oder wenn der Beruf es erfordert, dass man außer Haus ist. Sie übernehmen keine Pflege, sondern sind nur für die psychosoziale Begleitung zuständig. 

Der Hospizdienst arbeitet überkonfessionell und kann von allen Bürgerinnen und Bürgern kostenlos in Anspruch genommen werden.

Leitung ambulanter Bereich
Annette Jetter-Laub
Tel. 0711 – 136320-12
ambulantdontospamme@gowaway.hospiz-esslingen.de

Koordinatorin
Ulrike Vogelmann
Tel. 0711 - 136320-13

Gesamtleitung
Susanne Kränzle
Tel. 0711-136320-10
s.kraenzledontospamme@gowaway.hospiz-esslingen.de